JUNIOR

Junge Unternehmer initiieren- organisieren- realisieren

In Deutschland arbeiten nur wenige Erwerbstätige auf eigene Rechnung. Verglichen mit anderen Industrieländern ist der Gründerelan hierzulande vergleichsweise gering. Ein Grund für den hohen Nachholbedarf wird auch in der unzureichenden Vermittlung von wirtschaftlichem Know-how an Schulen gesehen. Hier setzt JUNIOR an.

Häufig wird Wirtschaft im Unterricht zu theoretisch gelehrt, wodurch die Zusammenhänge zwischen Lehrstoff und Wirtschaftspraxis unklar bleiben. Diese Lücke schließt das Institut der deutschen Wirtschaft Köln JUNIOR GmbH mit dem Programm JUNIOR, das seit 1994 Schüler an unternehmerisches Denken und Handeln heranführt.

Die bundesweiten JUNIOR Programme bieten Schülern die Möglichkeit, ein eigenes Schülerunternehmen zu gründen.

Im Unterschied zu Planspielen erleben Schülerinnen und Schüler bei JUNIOR Wirtschaft live. Die Schulbank wird zum Chefsessel, von dem aus Geschäftsideen kreiert, Marketingstrategien ausgearbeitet und Aktienverkäufe gesteuert werden.

Die Wirklichkeitsnähe von JUNIOR fördert das Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge und motiviert die Teilnehmer dazu, sich gesellschaftlich zu engagieren und Verantwortung zu übernehmen.

 Ziele der JUNIOR-Programme:

  • zu unternehmerischen Denken und Handeln anregen
  • Verständnis für die soziale Marktwirtschaft wecken
  • Existenzgründung vorstellen
  • Berufsorientierung erleichtern
  • praktische Fähigkeiten von Jugendlichen ausbauen
  • Schlüsselqualifikationen wie Teamfähigkeit, Eigenverantwortung und Selbstständigkeit fördern
  • Erlernen von Präsentationstechniken, Grundlagen der Buchführung, Marketing, Aufbau und Organisation von Unternehmen und Unternehmensführung.

Langzeitstudien belegen, dass die Teilnahme an den JUNIOR Projekten die Zukunftschancen von Schülern verbessert. Zudem stärken die Programme das Schulprofil und ermöglichen Lehrkräften, den Unterricht lebendig zu gestalten. Die JUNIOR Programme schlagen somit eine erstklassige Brücke zwischen den Schulen und regionaler Wirtschaft.

Das Projekt wird in Rheinland-Pfalz seit dem Schuljahr 1999/2000 durch die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB), das Wirtschafts- und das Bildungsministerium gefördert und in Kooperation mit SCHULEWIRTSCHAFT Rheinland-Pfalz durchgeführt.

 

Die Programme:

Die IW JUNIOR bietet zurzeit mit JUNIOR basic, JUNIOR advanded und JUNIOR expert drei Schülerfirmenprogramme an, die unterschiedlich komplex ausgestaltet sind und sich an verschiedene Altersstufen richten.

Neu hinzugekommen ist in 2020 JUNIOR Primo für die Grundschulen und in 2021 Primo für Realschulen plus.

 

Fortbildungen zu SCHÜLERFIRMEN

Sie haben Interesse an den Programmen der IW Junior gGmbH?

Dann informieren Sie sich am 16.12.2021 von 16:00 bis 17:30 Uhr  in einer digitalen Informationsveranstaltung zu: 

  • JUNIOR Schülerfirmenprogramme 
  • JUNIOR primo an Realschulen Plus und
  • 10X-Challenge (Schülerfirmenerfahrung im Schnelldurchlauf in 8 Wochen) 
  
Die Kolleginnen des IW Junior werden Ihnen das Konzept der Schülerfirma genauer vorstellen und zeigen, welche Programme sie für Sie bereithalten. Außerdem stellen sie Ihnen alle notwendigen Schritte bis zur Öffnung einer Schülerfirma sowie ihre Zusatzleistungen & Services vor. 

Anmelden können Sie sich bis zum 15.12.2021 unter folgendem Link: https://forms.office.com/r/L6VbPutEds

 

 

Die nächste Präsenz-Veranstaltung des Pädagogischen Landesinstituts "Schülerfirmen - welche? warum? wie?" findet am Mittwoch, den 06. April 2022 in Bad Kreuznach statt.

Informationen hierzu finden Sie hier: Einladung