FFF2320.jpg
FFF3517.jpg
FFF0708.jpg

Aktuelles

23. Mai 2024

Bewerbung für den SCHULEWIRTSCHAFT-Preis 2024 ab sofort möglich!

Auch im Jahr 2024 werden Unternehmen und Kooperationen von Schulen und Unternehmen mit dem SCHULEWIRTSCHAFT-Preis geehrt, die sich in besonderer Weise um den Übergang Schule – Beruf verdient machen.

hier weiterlesen...

6. Mai 2024

Wechsel im Vorstand der Landesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT Rheinland-Pfalz

Neubesetzung des Vorstand der Landesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT Rheinland-Pfalz erfolgte am 18.04.2024

hier weiterlesen...

26. April 2024

SCHULEWIRTSCHAFT Rheinland-Pfalz hat sich der Initiative Klischeefrei angeschlossen

Was bereits praktisch umgesetzt wurde, ist nun auf eine offizielle Ebene gehoben: SCHULEWIRTSCHAFT Rheinland-Pfalz kooperiert mit der Initiative Klischeefrei.

hier weiterlesen...

24. April 2024

Praktikums-Flyer SCHULEWIRTSCHAFT

Was muss beim Praktikum alles beachtet werden? Auf der neuen Webseite finden sich alle Inofs gebündelt an einer Stelle.

hier weiterlesen...

22. März 2024

SCHULEWIRTSCHAFT-Newsletter

Neuigkeiten aus dem Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT können Sie hier ebenso finden wie Veranstaltungstipps und Praxisbeispiele aus den Ländern.

hier weiterlesen...

19. März 2024

So geht Geld – Finanzen einfach verstehen

Bei So geht Geld haben Lehrkräfte ganzjährig die Möglichkeit, Mitarbeiter der Deutschen Bank zu einem gewünschten Termin in den Unterricht einzuladen. In einer Doppelstunde vermitteln sie den Schülerinnen und Schülern ab der 5. Klassenstufe praxisnah Finanzwissen. Das Projekt bietet elf thematisch abgeschlossene Unterrichtseinheiten aus der Welt der Finanzen an, aus denen die Lehrkräfte wählen können: Von der Geschichte des Geldes bis hin zu verschiedenen Möglichkeiten der Geldanlage ist für alle Alters- und Zielgruppen etwas dabei. Das Thema des Unterrichtsbesuchs kann im Vorfeld mit den Referenten abgestimmt werden.

hier weiterlesen...

21. Juni 2022

SCHULEWIRTSCHAFT Preis - Bewerbungsphase 2022 gestartet

Mit dem SCHULEWIRTSCHAFT-Preis „Das hat Potenzial!“ prämiert das Netzwerk Unternehmen und Schulen für ihr herausragendes Engagement an der Schnittstelle Schule Beruf sowie innovative Lehr- und Lernmedien zur ökonomischen Bildung. In diesem Jahr wird erstmalig der SCHULEWIRTSCHAFT-Sonderpreis „MINT Projekte für Mädchen und junge Frauen“ verliehen.

hier weiterlesen...

22. März 2022

Checklisten zur Einschätzung von Angeboten zur Beruflichen Orientierung

Schulen erhalten von externen Anbietern eine Fülle von Angeboten zur Berufsorientierung. Mit der neuen Checkliste www.bo-einschätzung.de zur Einschätzung von Berufsorientierungsangeboten stellen SCHULEWIRTSCHAFT und Bundesagentur für Arbeit Schulen dafür eine Bewertungs- und Entscheidungshilfe bereit.

hier weiterlesen...

29. Oktober 2021

SCHULEWIRTSCHAFT-Preis Digitale Preisverleihung

Das bundesweite Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT prämiert am 3. Dezember Unternehmen, Schulen und Verlage für ihr herausragendes Engagement an der Schnittstelle Schule-Beruf und ihren Einsatz für die ökonomische Bildung.

hier weiterlesen...

8. September 2021

Einladung: SCHULEWIRTSCHAFT Festival 2021

SCHULEWIRTSCHAFT geht neue Wege und startet am Donnerstag, den 18. November 2021, 14.00 bis 17.00 Uhr, ein digitales SCHULEWIRTSCHAFT-Festival! Das Festival steht unter dem Motto: "Berufliche Orientierung neu denken und machen".

hier weiterlesen...

#ausbildungRLPjetzt

Die Corona Pandemie hat auch die Situation auf dem Arbeitsmarkt verändert. Im Frühjahr/Sommer 2020 sind die klassischen Wege der Nachwuchsgewinnung wie Messen und Praktika ausgefallen. Die Zahl der offenen Ausbildungsstellen ist also immer noch sehr groß.

Deshalb startet das Wirtschaftsministerium Rheinland-Pfalz mit der Kampagne #ausbildungRLPjetzt eine Ausbildungsoffensive - gemeinsam mit der Landesvereinigung der Unternehmerverbände Rheinland-Pfalz (LVU), den Kammern, der Agentur für Arbeit und dem Verband des Hotel- und Gaststättengewerbes.

Über die Kampagnenseite von #ausbildungRLPjetzt können Schulabgänger nach offenen Ausbildungsstellen in ihrer Region suchen.

Noch keine Ahnung, in welche Richtung es gehen soll? Hierfür bieten die Verbände Unterstützung! Auf der Seite der Landesvereinigung der Unternehmerverbände Rheinland-Pfalz (LVU) gibt es einen Überblick über die Informationsangebote der Verbände. Vorbeischauen lohnt sich!

 

 

 

 

Future Skills Initiative

29.04.2020 SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland,  das Netzwerk Berufswahl-SIEGEL und der Förderverein für Jugend und Sozialarbeit e. V. kooperieren seit neustem in der Future Skills Initiative. 

Im Rahmen dieser Initiative bekommen Schulen  Lehr- und Lernmaterialien an die Hand, um mit den Schülerinnen und Schülern Kompetenzen für eine digitale Arbeitswelt der Zukunft zu erwerben.
 
Grundlage der Umsetzung ist die Website IT-Fitness www.it-fitness.de. Auf der Plattform wird ein neuer eigener Bereich für Jugendliche mit verschiedenen Bausteinen wie Kompetenztests, Wissenstest, KI Demos, etc. aufgebaut und sukzessive umgesetzt. Zur Vorbereitung, als Einstieg und zur Weiterbildung für die Lehrkräfte, bietet unser Kooperationspartner Helliwood media & education im fjs e.V. im Mai Webinartermine für Lehrkräfte des SCHULEWIRTSCHAFT Netzwerkes an. 
 
Informationen und Anmeldemöglichkeiten entnehmen Sie bitte dem Flyer: Einladung_Webinar_FutureSkills_BerufswahlSiegel.pdf
 
 
 

www.einfachzukunft.de - Onlineflyer für junge Geflüchtete:

Wege in die duale Berufsbildung in sechs Sprachen

 

2015 und 2016 sind insgesamt rund 1,2 Millionen Flüchtlinge nach Deutschland gekommen. Diese wünschen sich laut einer Studie des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge am häufigsten eine berufliche Zukunft für ihr weiteres Leben in Deutschland. Mit Blick darauf, dass der Großteil der Geflüchteten unter 25 Jahre alt und damit im Alter für eine Berufsausbildung ist, haben SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland und die Bundesagentur für Arbeit mit Unterstützung der Siemens AG einen Online-Flyer für geflüchtete Jugendliche entwickelt.

Damit möchten wir junge Geflüchtete motivieren, sich mit ihrer Berufswahl auseinanderzusetzen und ihnen die duale Berufsausbildung nahebringen. Gleichzeitig wollen wir den Akteuren von Betrieben, Bundesagentur für Arbeit, Ankunftszentrum des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge, Sprachschulen und dem Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland Informationsmaterial für junge Geflüchtete bereitstellen. Der Online-Flyer unterstützt zudem die Arbeit der Lehrkräfte in Willkommens- oder vergleichbaren Klassen in moderner Form.

Das Produkt ist eine Website für mobile Endgeräte, die auch in Englisch, Französisch, Arabisch, Tigrinya und Farsi angeboten wird. Unter dem Titel „Einfach Zukunft“ werden anhand authentischer Geschichten von jungen Geflüchteten die Ausbildungsmöglichkeiten in Deutschland dargestellt. Zunächst haben wir ausschließlich junge Männer für die Präsentation gewinnen können. Diese haben eine Einstiegsqualifizierung durchlaufen und absolvieren jetzt mit Einsatz und Freude eine duale Berufsausbildung. Die jungen Menschen stellen sich vor, beschreiben ihre Vorstellungen und Erwartungen und schildern ihren Weg zur Berufswahl und in Ausbildung. Dies wird mit konkreten Tipps für die eigene berufliche Orientierung und das weitere Vorgehen der Nutzerinnen und Nutzer anschaulich verbunden. In einem nächsten Schritt ist geplant, junge Frauen zu Wort kommen zu lassen.

http://www.einfachzukunft.de

Blog für Ausbildung und Duales Studium in der Chemiebranche

Seit drei Jahren existiert der Ausbildungsblog und berichtet über Ausbildung und duales Studium in der Chemie und verwandten Branchen. Auf dem Blog werden die mehr als 50 Ausbildungsberufe sowie die dualen Studiengänge der Branche erklärt. Das Besondere ist, dass der Blog mit den Ausbildern, Ausbildungsverantwortlichen und Auszubildenden direkt spricht. Sie geben einen authentischen Einblick in das Arbeitsumfeld im Unternehmen. Der Blog ist eine Ergänzung der bundesweiten Kampagne „Elementare Vielfalt“ der Chemiearbeitgeber, wo Schülerinnen und Schüler neben Porträts der wichtigsten der über 50 Ausbildungsberufe auch eine Börse mit freien Ausbildungsplätzen finden.