Arbeitskreis Trier

MACHT SPAREN NOCH SINN ? Geldanlagen -auch für Jugendliche und Azubis- in Zeiten der Niedrigzinspoliktik

Termindetails

Datum: 25. Oktober 2017

Uhrzeit: 14.00 bis 17.00 Uhr

Ort: Humboldt-Gymnasium Trier, 54290 Trier, Raum 28 (Erdgeschoss)

Leitung: Jürgen Schmidt

Referent/in: diverse, s. Programm

Beschreibung

Am 25.10.2017 führte der regionale Arbeitskreis SCHULWWIRTSCHAFT Trier eine sehr lehrreiche und kurzweilige Fortbildung für Lehrer und Ausbilder zum Thema Geldanlage in Zeiten des Niedrigzinsumfelds der EZB am Humboldt-Gymnasium Trier durch. Dazu waren hochkarätige Gäste geladen:

Den Eingangsvortrag übernahm Herr Michael Schiff von der Deutschen Bundesbank Rheinland-Pfalz und führte in die Ursachen der aktuellen Niedrigzinspolitik der EZB ein und machte eine Bestandsaufnahme über das Sparverhalten deutscher Haushalte. Dieses sei eher konservativ geprägt, da die meisten Haushalte eher in Sparkonten, Lebensversicherungen o.ä. Investierten.

Die beiden Vertreterinnen der Volksbank Trier Angelina Esch und Natascha Sonnen stellten elementare Anlageprodukte, insbesondere für junge Leute vor. Darunter u.a. Sparkonten, Bausparverträge, Riester-Renten, aber auch Investmentsparpläne zur langfristigen Geldanlage.

Die Fortbildung wurde abgerundet von Herrn Prof. Christian Bauer vom Lehrstuhl für monetäre Ökonomik der Universität Trier, der sich dem Thema konkreter Anlagestrategien im aktuellen Niedrigzinsumfeld widmete und hier das Augenmerk auf eine langfristige Geldanlagestrategie in Form von Aktienfonds, insbesondere Indexfonds legte.

Die Vorträge wurden bereichert durch zahlreiche Diskussionsbeiträge der Teilnehmer.

 

Aufgrund des großen Interesses am Thema „Geld“ planen wir auch für 2018 eine Folgeveranstaltung.