Die Berufs- und Lebensplanung von Schülern: Begeisterung wecken - Begeisterung wahren"

Termindetails

Datum: 22. Februar 2016

Veranstaltungs-Nummer: 16LSW0401

Uhrzeit: 14:00 bis 16:00 Uhr

Ort: Besucherzentrum des Daimler-Werks in Wörth am Rhein

Leitung: Maria Farrenkopf

Referent/in: Steffen Kirchner

Beschreibung

Motivationscoach Kirchner

Motivationscoach Steffen Kirchner folgt der Einladung des Regionalen Arbeitskreises SCHULEWIRTSCHAFT

 

„Erzählen Sie Ihren Schülern Geschichten, arbeiten Sie mit Bildern und wecken Sie damit Gefühle“, so Referent Steffen Kirchner Mitte Februar bei einem Vortragsnachmittag vor 90 Gästen, „denn Gefühle beeinflussen die Haltung und damit das Handeln.“

Der Regionale Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT  lud zu einer Fortbildungsveranstaltung der besonderen Art ein. Über das Thema „Die Berufs- und Lebensplanung von Schülern: Begeisterung wecken - Begeisterung wahren“ referierte Motivationscoach und Buchautor Steffen Kirchner. Zu Gast war man im Kunden-Center des Mercedes-Benz Werks Wörth. Zuhörer waren hauptsächlich Lehrer, Schulleiter und Schulelternvertreter der weiterführenden Schulen im Landkreis Germersheim.

„Eltern und Lehrer haben ihre Ziele klar vor Augen: ein guter Schulabschluss der Kinder und eine passende Berufswahl, die Erfolg und Zufriedenheit verspricht“, so Erster Kreisbeigeordneter Dietmar Seefeldt in seinem Grußwort, „Doch wie sieht es mit der Motivation unserer Schüler aus? Alle Angebote fruchten nicht, wenn die Motivation fehlt oder die falsche ist.“

Der Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT unter der Leitung von Wirtschaftsförderin Maria Farrenkopf und Schulleiterin Claudia Krost (Richard-von-Weizsäcker-Realschule Plus Germersheim) hatte die Bedeutung von Motivation im Berufsorientierungsprozess in den Fokus genommen. Die Suche nach einem geeigneten Referenten war schließlich erfolgreich. „Ziel war es, den Schulen zum Thema Motivation praxisnahe Hilfestellungen anzubieten“, erläutert Farrenkopf, „Steffen Kirchner hat in seinem Vortrag auf besonnene und humorvolle Weise Impulse setzen können.“ Wissenschaftlich fundiert und mit Praxiserfahrungen aus seinen Coachings im Profisport belegt, präsentierte Kirchner seinen 90-minütigen Vortrag.

Daniel Brunner, Leiter der Aus- und Weiterbildung, übernahm stellvertretend für das Mercedes-Benz Werk Wörth die Begrüßung der Teilnehmer und unterstrich: „Als großer Ausbildungsbetrieb in der Region ist uns die Berufsorientierung natürlich sehr wichtig. Deswegen freuen wir uns, Ausrichter dieser Veranstaltung zu sein.“

„Motivation gehört zur Berufsorientierung ebenso dazu wie Informationsbeschaffung“, fasst Maria Farrenkopf zusammen, „Lust auf die eigene Lebensplanung kann unseren Kindern den Übergang von der Schule in den Beruf ebnen. Unser Ziel, Expertise mit konkreten Tipps und Umsetzungsbeispielen zu kombinieren, ist mit dem Vortrag von Steffen Kirchner definitiv gelungen.“